01.06.2017
Kategorie: Bildende Kunst, Startseite
Von: Nicole Wehmann

Daumenkinos der Klassen 8a und 8b


Für die Veranstaltung „Bilder am laufenden Band“ entwickelten die Klassen 8a und 8b kleine, feine „Filmchen“ - richtige Daumenkinos und mit Hilfe neuer Medien realisierte „Streifen“. Ausgangspunkt war ein schon fast antiquiertes Musikvideo der Popband A-HA zum Titel „TAKE ON ME“ aus dem Jahre 1985. Dieses Video zeigte eine sehr eindrucksvolle Verknüpfung von Rotoskopie (Comic – Welt) und „realer“ Filmwelt. Die verwendete Technik sollte vereinfacht genutzt werden, um Daumenkinos entstehen zu lassen. Die Schülerinnen und Schüler sollten also Zeichnung (unter Berücksichtigung der Grundsätze der Zentralperspektive) und Fotografie miteinander verknüpfen. Das jeweilige Thema war freigestellt. Ziel war das Erzählen einer fantastischen, irritierenden, amüsierenden, irrwitzigen, unglaublichen, … Geschichte, die dann an zwei Abenden dem Publikum vorgestellt werden konnte.

Jetzt stehen beide Klassen vor Ergebnissen, auf die sie stolz sein können. Die Umsetzung dieses „Pilotprojektes“ ist – trotz aller verbesserungswürdigen Details – gelungen. Jede Menge Geduld, Ausdauer und Engagement waren nötig, um die Vielzahl der Arbeitsschritte planvoll und einfallsreich zu meistern.

Vielen Dank an alle beteiligten Schülerinnen und Schüler! Vielen Dank an Herrn Theis, ohne dessen technische Unterstützung aus Einzelergebnissen kein Band geworden wäre!

Vielen Dank an Herrn Gesner, der unsere Aufmerksamkeit auf das Thema „Daumenkino“ gelenkt hat und der das Projekt in seiner Umsetzung stets unterstützend begleitet hat.